Max Geier holt für TSV Bayer Leverkusen 04 den ersten Sieg

Beim Boxvergleichskampf  Bayer 04 Leverkusen gegen Eintracht Berlin verstärkten sich die Leverkusener mit dem Kadetten Max Geier vom Boxteam Lahn.

Der Herborner boxte in der Altersklasse der Kadetten U15 im Halbfliegengewicht bis 48 kg gegen den starken Berliner Denis Misaev, der in seiner Kampfbilanz nur eine Niederlage zu verzeichnen hatte.
Die Veranstaltung fand in der ausverkauften Herbert-Grünewald-Halle in Leverkusen statt.

In einer schlagfreudigen Auseinandersetzung, bei der sich beide Akteure von Beginn an nichts schenkten,  traf der heimische Kämpfer genauer und erzielte die meisten Treffer.
Max Geier, Sohn des ehemaligen Deutschen  Meisters und Nationalstaffelboxers, Björn Geier, verfügte über das technisch bessere Repertoire und hatte den Berliner in Runde zwei kurz vor einer vorzeitigen Niederlage.
Geiers Trainer Rainer Simon hatte seinen Schützling taktisch gut auf den starken Berliner eingestellt, so dass Max den ersten Sieg für Leverkusen holen konnte. Der junge Herborner, der oft mit seinem Trainer und seinen Mannschaftskameraden nach Leverkusen zum Trainieren fährt, wurde vom begeisterten Publikum lautstark unterstützt und gefeiert.

Sehr zufrieden mit der Leistung seines Enkels zeigte sich auch Boxlegende Karl-Ludwig „Menne“ Geier, der als Sponsor des Boxteam Lahn nur für den Kampf seines Enkels aus Herborn angereist war.

Geier Logo
Geier Starkstromtechnik GmbH | Fritz-Heun-Weg 7 | 35688 Dillenburg-Oberscheld | Tel.: 02771 26532-0 | info@geier-starkstromtechnik.de
24 stunden Notdienst